deenfr

Wärmebildkameras für Elektro, Industrie und Bau

Unterstützung zur Produktewahl: hier klicken!

Aufgrund der Modellvielfalt und unterschiedlicher Anforderungen an die Wärmebildkameras für die verschiedenen Anwendungsgebiete empfehlen wir Ihnen uns für eine Beratung zu kontaktieren!

Produktübersicht

 

Typ+Datenbatt/
Richtpreis

Pixel/
 Auflösung

 Messbereich

Objektiv

Merkmale

FLUKE Wärmebildkameras der Performance Serie

waermebildkamera fluke tis20 tis40 tis45 tis50 tis55 tis60 tis65


pdfDatenblatt Fluke TiS10, TiS20, TiS40, TiS45, TiS50, TiS55, TiS60, TiS60, TiS65, TiS75

pdfBroschüre

Übersichtstabelle FLUKE Wärmebildkameras mit Preisinformationen

ab CHF 1175.-

ab 80x60
bis 320x240

 

0.15°C -
0.08°C

-20...250°C

-20...350°C

-20...550°C

35.7 x 26.8

keine
optionalen
Objektive
verfügbar

FLUKE Wärmebildkameras der Professional Serie

waermebildkamera-fluke-ti400-ti300-ti200

AKTION: Kostenloses Zusatzobjektiv beim Kauf einer Ti200, Ti300, Ti400 und Ti450!

pdfDatenblatt Fluke Ti200, Ti300, Ti400 und Ti450, Ti480

pdfDatenblatt Fluke Ti450 SF6

pdfBroschüre

Übersichtstabelle FLUKE Wärmebildkameras mit Preisinformationen

ab CHF 5475.-

200 x 150
240 x 180
320 x 240
640 x 480

 

0.05°C

-20...650°C

 

 -20...1200°C

23 x 17

optional:

Weitwinkel
Tele

waermebildkamera fluke tix560 tix520

pdfDatenblatt Fluke TiX500, TiX520, TiX560, TiX580

pdfBroschüre

Übersichtstabelle FLUKE Wärmebildkameras mit Preisinformationen

ab CHF 11'499.-

320 x 240
640 x 480

 

0.03°C
0.04°C

-20...850°C


-20...1200°C

24 x 17

optional:

Weitwinkel
Tele

DIAS Wärmebildkamera für Hochtemperaturmessung bis 3000°C

dias 480n display back

pdfBroschüre DIAS Pyroview 480N portable

Bereich 600 - 1500°C CHF 7'240.-
Bereich 1400 - 3000°C CHF 8'780.-

480 x 360

 

1°C

600...1500°C

 1400...3000°C

33 x 25

  • Touchscreen, kann mit Schutzhandschuh bedient werden
  • Bilderfassungsfrequenz 25 Hz (25 Bilder pro Sekunde)
  • Minimierung emissionsgradbedingter Messfehler durch Messung bei kurzen Wellenlängen im Spektralbereich 0,8 µm bis 1,1 µm
  • Mittelpunkttemperaturanzeige und Hotspot Funktion
  • Gehäuseschutz mit Display-Blendschutz (optional)
  • Speichern von Einzelbilder radiometrisch (IRDX) oder als BMP und JPG
  • Speichern von Bildsequenzen (Videos) radiometrisch
  • Datenübertragung per Ethernet
  • Akkulaufzeit ca. 8-10 Stunden (Ladezeit ca. 4 Stunden)
  • Gehäuseschutz mit Display-Blendschutz (optional)
  • Inklusive PC-Auswertungssoftware Pyroview Compact für Berichterstellung, Datenexportmöglichkeit von Einzelbilder als JPG, BMP, PNG, Bildsequenzen (Videos) als AVI oder WMV

 

Preisangaben excl. Mwst, zuzüglich Vesandkosten, Aktionen gültig solange Vorrat, alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Richtig Beraten: Der Kauf einer Wärmebildkamera ist Vertrauenssache, es ist leicht eine Wärmebildkamera auszusuchen, doch die entscheidende Frage ist, ob diese zur jeweiligen Anwendung passt. Transmetra GmbH bietet aus einer Hand professionelle Beratung, Schulung und Coaching für Kunden und Anwender, unser Thermografiespezialist Markus Treichler ist zertifizierter Thermograf nach DIN EN ISO 9712 (ehemals EN473) Stufe 2 Fachrichtung Elektro, mit seinem breiten Anwendungswissen berät er Sie bereits vor dem Kauf optimal und vermittelt in Seminaren und Vorort Schulungen seine fundierten Kenntnisse, unabhängig davon ob Sie eine Kamera kaufen oder mieten möchten. Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung!

Mieten statt kaufen?
Nicht immer lohnt sich ein Kauf, je nachdem wie oft ein Gerät eingesetzt wird ist die Amortisationsdauer länger oder kürzer. Wenn eine Messung wenige Male durchgeführt werden soll stellt man sich die Frage des Kaufes zurecht. Transmetra GmbH bietet einen erstklassigen Mietservice inklusive Beratung vor der Miete damit Sie das passende Gerät bekommen, die durch den Kunden skalierbarer Dienstleistung für Support, Schulung und Gerätetrainings wärhend der Miete und auch für etewaige Datenauswertung bringt maximale Flexiblität für den Mieter. Kontaktieren Sie uns um mehr über unsere Mietpreise und Bedingungen zu erfahren oder besuchen unser Mietangebot!

Wer misst, misst Mist: Egal welches Messmittel, dieser Grundsatz gilt für alle Anwender und Gerätschaften, insbesondere für Wärmebildkameraanwender. Transmetra GmbH bietet darum Weiterbildung für Elektro- und Bauthermografie an damit von Beginn weg richtig gemessen und interpretiert wird, hier geht es zur Seminarübersicht...

Wärmebildkameras für Bauthermografie: Energiesparendes Bauen wird von verschiedenen Seiten gefördert (Energie Schweiz, Minergie-Labels, diverse nationale und kantonale Förderbeiträge, etc.). Oberflächentemperaturen einer Gebäudehülle können mit IR-Bildern schnell und einfach sichtbar gemacht werden. Das Verfahren eignet sich für eine zielgerichtete Sanierungsplanung genau so gut, wie für eine „energetische“ Abnahme. Werden aber wesentliche Randbedingungen bei den Aufnahmen (z.B. Wettereinflüsse vor und während den Aufnahmen) ignoriert, so können Fehlinterpretationen erfolgen, die sich schliesslich kontraproduktiv auswirken.

Wärmebildkameras für Feuchteschädenanalyse und Lecksuche: Mit Hilfe der Thermografie können verdeckt liegende Heizungs- und Versorgungsleitungen lokalisiert und Rohrbrüche geortet werden. Es lassen sich Durchfeuchtungen nachweisen, die zu einer Gefährdung der Bausubstanz führen. Festlegung von Kernbohrungen in Böden mit Fussbodenheizung zur Einleitung von Trocknungsmaßnahmen stellt ein weiteres Anwendungsbeispiel dar, ebenso wie die Suche und Aufspüren von Luftleckagen im Zusammenhang mit BlowerDoor - Untersuchungen.

Wärmebildkameras für Industriethermografie: Die Thermografie nimmt im Rahmen der Technischen Diagnostik bei der Untersuchung industrieller Objekte einen besonderen Stellenwert ein. IR-Messungen werden insbesondere zur Prozessüberwachung, Überprüfung der Anlagenzuverlässigkeit, Qualitätssicherung und Instandhaltung durchgeführt. Die Oberflächen mechanischer Einrichtungen dürfen aus arbeitsmedizinischer Sicht aber auch aus Gründen der Prozessführung, Energieeinsparung und unter Berücksichtigung konstruktiver Belange und der Werkstoffeigenschaften bestimmte Grenztemperaturen nicht überschreiten. Industrielle Objekte sind u. a. Rohrleitungen, Druckbehälter, Tanks, Kesselanlagen, Prozessöfen, Kamine und Produkte der Komponentenfertigung in den verschiedensten Betrieben.

Wärmebildkameras für Elektrothermografie : Die thermografische Untersuchung elektrischer Bauteile und deren Verbindungselemente erfolgt unter Last in allen Spannungsebenen im Rahmen der Instandhaltung, um Schwachstellen frühzeitig aufzudecken. Übergangswiderstände führen durch Umsetzung elektrischer Leistung in Wärme (Verlustleistung) zu Temperaturerhöhungen (Stromwärme), die erkannt und beurteilt werden können. Wird die Elektro-Thermografie richtig eingesetzt und die Bilder durch autorisierte Fachkräfte korrekt interpretiert hilft dies auch Brände zu verhüten und verbessert die Verfügbarkeit der Betriebsmittel.

pdfAnwendungsbericht "Energieverschwendung in Gebäuden mit preisgünstigen Wärmebildkameras erkennen"

pdfAnwendungsbericht "Die Verwendung von Wärmebildkameras bei der Instandhaltung von Photovoltaikanlagen"